Low Carb’d Marmorkuchen

Low Carb Marmorkuchen
Spread the love

Nach unseren leckeren Erdbeer-Straciatella Schnitten hatten wir heute mal wieder Lust auf einen einfachen Rührkuchen.

Welcher Kuchen eignet sich da schon besser als ein klassischer Marmorkuchen? Ich glaube, dass Marmorkuchen neben Zitronenkuchen der wohl bekannteste und auch beliebteste Rührkuchen aus Deutschland ist.

Wusstest du, dass Marmorkuchen als Handelsware im Laden  zu 1/3 aus Kakaomasse mit einem Mindestanteil von 3% Kakao hergestellt sein muss?

Also wir nicht, aber ein bisschen unnützes Wissen kann ja nie schaden!



Low Carb Marmorkuchen

Zutaten für eine Kastenform:

  • 50 g Butter
  • 100 g Xylitol
  • 6 Eier
  • 250 g Quark
  • 220 g gemahlene Mandeln
  • 1,5 TL Backpulver
  • 2 EL Backkakao

Zubereitung:

  1. Butter mit Xylitol schaumig schlagen
  2. Die Eier trennen, Eigelb nach und nach unter die Butter/Xylitol Mischung rühren; Eiweiss zur Seite stellen
  3. Den Quark hinzugeben und unterrühren
  4. Die gemahlenen Mandeln + Backpulver nach und nach zur Mischung hinzugeben
  5. Das Eiweiß mit dem Schneebesen sehr steif schlagen
  6. Das geschlagene Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben
  7. 2/3 des Teiges in eine gefettete Kastenform füllen
  8. Unter das übrig gebliebene Drittel des Teiges nun den Backkakao rühren
  9. Den dunklen Teig nun auf den Hellen gießen und mit Hilfe einer Gabeln durch den Teig ziehen, sodass eine Marmorierung entsteht
  10. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca 40 Minuten backen (Stäbchenprobe)




2 thoughts on “Low Carb’d Marmorkuchen”

  1. Hallo, vertrag leider keine Mandeln. Könnte man anstatt dessen vielleicht walnussmehl oder kokosmehl nehmen? Bin noch am Anfang von Low Carb 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.