Low carb’d Pizzaschnecken

Low Carb Pizzaschnecken
Spread the love

Pünktlich zum Wochenende haben wir wieder ein Rezept für einen geselligen Abend mit Freunden zu Hause, für diejenigen, die all den Köstlichkeiten des Weihnachtsmarkts aus dem Weg gehen wollen.

Was eignet sich da besser als Fingerfood?

Wir verwöhnen unsere Freunde heute mit leckeren Pizzaschnecken! Das Rezept erinnert an unsere Pizza mit Käserand, die aus unserem geliebten Mozzarellateig hergestellt wird. Leicht abgewandelt stellst du im handumdrehen diese herzhafte Leckerei her.



 

Low Carb Pizzaschnecken

Zutaten für ca 10 Stück:

  • 150 g Mozzarella
  • 15 g Frischkäse
  • 75 g Mandelmehl

…Füllung nach Wahl beispielsweise:

  • 200 g Hackfleisch
  • 1/2 Zwiebel
  • 150 ml passierte Tomaten
  • Eine Hand voll geriebener Käse

Zubereitung:

Teig:

  1. Käse und Frischkäse in der Mikrowelle schmelzen (ca 30-45 Sekunden, zwischendurch einmal umrühren)
  2. Mandelmehl zur Käsemischung geben und zu einem Teig verkneten
  3. Teig zu einem Rechteck ausrollen

Füllung:

  1. Zwiebel würfeln und zusammen mit dem Hackfleisch scharf anbraten
  2. Passierte Tomaten hinzugeben, kurz aufkochen lassen und mit Gewürzen nach Wahl abschmecken

…Dann:

  1. Teig mit der Füllung bestreichen/belegen, an der längeren Seite des Rechtecks ca 2-3 cm Abstand lassen
  2. Teig von der längeren Seite aus aufrollen
  3. Rolle in ca 2-3 cm dicke Scheiben schneiden
  4. Die einzelnen Scheiben auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und etwas auseinander drücken, sodass sie schneckenartig aussehen
  5. Die fertigen Schnecken mit etwas Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200℃ ca 15 Minuten knusprig & goldbraun backen





2 thoughts on “Low carb’d Pizzaschnecken”

  1. Hallo, das hört sich lecker an, werde ich heute Abend mal probieren. Nur eine Frage dazu, kann. Ich das mal
    Mandelmehl auch durch etwas anderes ersetzen?
    Gruß Andrea

    1. Hey Andrea. Wir haben das Rezept bisher immer nur mit Mandelmehl zubereitet. Vielleicht kannst du auch Leinsamenmehl oder etwas ähnliches verwenden. Gemahlene Mandeln würden wir nicht empfehlen, da der Teig dann zu fettig wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.