fbpx

Low Carb’d Rhabarber Crumble

Low Carb Rhabarber Crumble
Spread the love

Vor ein paar Tagen haben wir mit unseren Freunden einen Low Carb Grillabend veranstaltet, aber nach all dem Fleisch darf natürlich eine Süßspeise nicht fehlen. Egal wie satt man ist, ein Nachtisch geht immer noch rein! Einfach nur lecker trifft es bei unserem heutigen Dessert wohl am besten! Heute wurde saisonaler Rhabarber zu einem süßen & saftigen Crumble verarbeitet.

Ein Crumble ist in etwa das gleiche wie ein Streuselkuchen ohne Boden, bei dem sich unter knusprigen Streuseln saftiges Obst versteckt!

Der Rhabarber Crumble gefällt uns sogar noch besser als unser Erdbeer-Crumble, den wir vor ein paar Wochen zubereitet haben.

Anstelle von Kokosstreuseln haben wir auf Nussstreusel zurückgegriffen, die einen guten Kontrast zu der Süße des Rhabarbers bilden.

Unsere Gäste haben auf jeden Fall einen Nachschlag verlangt – wenn das mal kein gutes Zeichen ist!



Low Carb Rhabarber Crumble

Zutaten für 5-6 Portionen:

  • 2 Bund Rhabarber (8-10 Stangen)
  • 1-2 EL Xylitol
  • 50 g Butter
  • 50 g Xylitol
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 70 g gemahlene Haselnüsse
  • 3-4 EL Kokosmehl ( je nach Konsistenz)

Zubereitung:

  1. Den Rhabarber schälen & die Enden abschneiden
  2. Die Stängel in grobe Stücke schneiden und im Topf mit 1-2 EL Xylitol etwas weich kochen
  3. Butter, Zucker, gemahlenen Nüsse & Kokosmehl kneten bis du bröselige Streusel erhälst; sollte die Teigmasse noch etwas zu feucht sein einfach etwas mehl Kokosmehl hinzugeben
  4. Den Rhabarber in eine Auflaufform geben und mit den Streuseln großzügig bedecken
  5. Den Rhabarber Crumble im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20-30 min knusprig & goldbraun backen





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.