Low Carb’d Flammkuchen für den Herbst

Low Carb Flammkuchen
Spread the love

Passend zur Jahreszeit gibt es heute einen herbstlichen Flammkuchen von uns! Er ist einfach sowie schnell gemacht und hat uns absolut überzeugt.

Leider sind nicht alle Kürbisse Low Carb konform… Deshalb solltest du beim Kauf darauf achten, dass du den richtigen Kürbis auswählst!

Während Hokkaido-Kürbis auf 12,6g KH/ 100g kommt, hat ein Muskatkürbis auf gleicher Menge nur 4,6g KH. Daher würden wir ganz klar zum Muskatkürbis raten. Mit weniger als 10g KH/ 100g passt er besser in eine Low Carb Ernährung, überzeugt geschmacklich und ist einfach zuzubereiten.




herbstlicher Low Carb’d Flammkuchen

Zutaten für 2 Flammkuchen:

Teig:

  • 200g geriebener Käse
  • 200g Hüttenkäse
  • 3 Eier Größe M
  • 50g Mandelmehl
  • Salz, Pfeffer

Belag:

  • 1/4 Muskatkürbis
  • 1 Portobello-Pilz
  • 400ml saure Sahne
  • 100g Feta
  • Rucola
  • Walnüsse

Zubereitung:

Teig:

  1. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und gut vermengen (der Teig ist relativ flüssig)
  2. Aus dem Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech 2 Flammkuchen formen
  3. Den Teig für etwa 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C vorbacken

in der Zwischenzeit kannst du den Belag vorbereiten:

  1. Den Kürbis schälen, in dünne Spalten schneiden und in der Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten
  2. Wenn der Kürbis weich ist in einen Mixer geben und zu einem Püree verarbeiten; saure Sahne unterrühren
  3. Den fertigen Boden mit dem Püree bestreichen
  4. Den Pilz in Scheiben, Feta in Würfel schneiden und beides gleichmäßig auf den Flammkuchen verteilen

Das Ganze dann nochmal für 10 Minuten im Backofen bei 180°C knusprig backen. Anschließend mit Walnüssen und Rucola garnieren und den köstlichen Flammkuchen genießen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.